Gelebtes Brauchtum

Die Isenthalerinnen und Isenthaler sind stolz auf ihre Tradition. Viele davon haben einen direkten Zusammenhang mit der hiesigen Flora und Fauna. Der Wald als Jagd- und Forstgebiet prägt die Einheimischen seit jeher.

Über 20 Alpen rund um das Dorf werden im Sommer mit Vieh bestossen. Besucher sind dort herzlich Willkommen und werden vielerorts mit Alpkäse oder anderen Alpprodukten verwöhnt. An den steilen Bergflanken mit ihren artenreichen Trockenwiesen wird Wildheu gesammelt. 2016 wurden die Isenthaler "Wildiflächen" von der Stiftung für Landschaftsschutz Schweiz als Landschaft des Jahres ausgezeichnet - ein Zeihen der Wertschätzung für die Erhaltungsarbeiten der Landwirte.

Lebendiges Brauchtum erfreut in Isenthal alle Sinne: Etwa bei Volksmusik-Stubeten oder Blasmusikkonzerten, an der Chilbi, der Fasnacht oder beim Dorftheater. Zahlreiche Vereine tragen ihren Teil dazu bei. Und auch die kulinarischen Bräuche werden das ganze Jahr über mit Freuden genossen.